Zum Inhalt springen
Aktuelle Seite: Deutschland den Deutschen – Österreich den Österreichern
Gerhard Ruiss
15.07.2024

„Lügenpresse“, gelegentlich auch „Systempresse“ oder „Systemmedien“, ist ein Kampfbegriff, der sich seit dem 19. Jahrhundert gegen unerwünschte Berichterstattungen richtet. Zur „Lügenpresse“ wurde die nicht mehr zensurierte liberale Presse in der Folge der bürgerlichen Revolutionen von 1848, als „Lügenpresse“ wurde die Feindpresse der Kriegsgegner Österreichs und Deutschlands im Ersten Weltkrieg bezeichnet und schließlich im Nationalsozialismus die gesamte andere Presse bis zu deren vollkommenen Gleichschaltung. Sporadisch wurde der Begriff „Lügenpresse“ auch im Widerstand gegen den Nationalsozialismus und im Kalten Krieg gegen westliche Medien eingesetzt.